Restozonvernichtung in der Pharmaindustrie

In der Mikroelektronik und Pharmaindustrie wird Ozon zunehmend zur Desinfektion und Kalt-Sanitisierung von Reinstwasserlager und -verteilsystemen eingesetzt. Vor der Nutzung im Prozess muss dieses Ozon jedoch zerstört werden. Dabei ist die Restozonvernichtung mit UV das ideale Verfahren. Es werden Strahler eingesezt, die nur eine Wellenlänge von 254 nm emittieren. Ozonbildende Strahler (siehe TOC-Abbau) dürfen nicht eingesetzt werden.

Weitere Informationen.           

Gern beantworten wir Ihre Fragen, senden Sie bitte eine Email an: info@remove-this.uv-el.de.