Vorteile der UV-Desinfektion

  • Sekundenschnelles Abtöten von Bakterien, Viren und Hefen
  • Keine Geschmacks- und Geruchsbeeinträchtigung des Wassers
  • Keine Bildung von gesundheitsgefährdenden Nebenprodukten (u. a. keine THM-Bildung)
  • Keine Zugabe von Chemikalien
  • Keine Umweltbelastung
  • Wartungsarmes Verfahren und einfache Handhabung
  • Niedrige Betriebskosten, höchste Betriebssicherheit

 

 

Nachteile der UV-Desinfektion

Während der Evolution kam es zur Anpassung der Zellen an die UV-Strahlung durch die Entwicklung von verschiedenen Reparaturmechanismen. Man unterscheidet dabei die Photoreaktivierung und die Dunkelreaktivierung.

Das heißt, es ist keine dauerhafte Inaktivierung von Mikroorganismen mittels UV-Anlagen möglich. Diese Effekte müssen unbedingt bei der Auslegung und beim Betrieb beachtet werden.